Etappe 1

Tour vom Schlichemursprung bei Tieringen bis zum Wasserfall bei Hausen am Tann in abwechslungsreicher, landschaftlich reizvoller Umgebung des Oberlaufs der Schlichem

Wir beginnen unsere Wanderung an der Quelle der Schlichem, die am Südrand des Lochenhörnles im unteren Weißjura auf einer Höhe von 880 m. ü. N.N. entspringt. Parkmöglichkeiten bieten sich am „Kohlraislehaus“, einem Vereinshaus in unmittelbarer Nähe. Der Wanderweg ist mit der roten Raute, verbunden mit dem Logo des Schlichemwanderwegs, ausgewiesen.

Vom Ursprung der Schlichem führt uns ein Schotterweg bis zur Ortschaft Tieringen. Vor Tieringen lohnt sich ein Abstecher auf den Barfußpfad, der hier links des Weges verläuft. Durch die Ortschaft Tieringen folgen wir der roten Raute auf asphaltierten Wegen, welche uns über die L 440 und K 7170 leiten. Ein Blick nach Süden macht uns auf die nahe gelegene europäische Wasserscheide aufmerksam, welche die Flusseinzugsgebiete von Rhein und Donau trennt. Nach einigen hundert Metern Wegeverlauf entlang der Kreisstraße führen uns einige Trittsteine zu einem reizvollen Wegabschnitt, der von Galeriewald, Weiden, Wiesen und Streuobstbeständen umgeben ist. Die Gemeinde Hausen am Tann streifen wir dabei am südlichen Ortsrand, wo uns eine kleine, idyllische Holzbrücke über den Bachlauf führt. Am Ortsausgang kreuzen wir erneut die K 7170, bevor wir mit dem Wasserfall und einem Rastplatz direkt am Bach unser Etappenziel erreichen. Eine kleine Furt schafft hier den Zugang zu einer Erfrischung direkt am Wasser der Schlichem.